30.03.2008 Schneerosenfahrt des Kabinenroller Clubs www.karoclub.at


Der liebenswert rührige Karo-Club (das Karo steht für Kabinenroller und Kleinwagen bis 1000ccm) lud wie all die Jahre zuvor unter dem Titel "Schneerosenfahrt" zu einer beachtlichen Rundfahrt durch Niederösterreich und das angrenzende Burgenland. Am Beginn stand jedoch erst einmal ein gescheites Frühstück bei Christoph Hauer in Baden mit Ausgabe der Routenzettel, da im Abstand von einer Minute gestartet werden sollte. Doch als alle Motoren gestartet waren, nahmen wir es locker und fuhren tendenziell im Konvoi. Bei den Zwischenstopps gab es beantwortbare bis haarsträubende Fragen zur Automobil- und Zweiradgeschichte. Da einige TeilnehmerInnen auch mit Mercedes und Citroen DS vorausfuhren - der Karoclub ist da sehr kulant - war ich auch bergauf mit der Ente nicht langsam, um dran zu bleiben. Irgendwie waren aber sowohl Janus wie Gogo als auch Puch und NSU immer gleich wieder da, das Denjepr-Gesann sowieso. Vor dem Mittagessen ging es ins Flugzeugmuseum Wiener Neustadt, wo es neben Igor Ettrich's Taube auch eine ME 109, einen Bell Hubschrauber und etliches anderes Interessantes zu sehen gibt, beispielsweise eine Fotowand der Flugpionierinnen. Doch dann knurrte der Magen, wir verfuhren uns, fanden aber dann doch über Wöllersdorf und Piesting zum Kirchenwirt in Grillenberg. Nach dem Essen gab es die Siegerehrung der "wirren" Fragen, wo ich immerhin den 5. Platz errang, mit etwas Hilfe per Handy, versteht sich.

Das Wetter zeigte sich von der feinsten Seite, und alle fanden es schließlich Wert, trotz Zeitumstellung rechtzeitig aus dem Bett gekommen zu sein.

Heike

zurück

www.oldtimerwelt.at